Der WAJE-Faktencheck – Interaktion

press any key to continue

Wenn du diese Phrase noch nicht gelesen hast, dann auf jeden Fall deine Kinder oder eben andere Mitmenschen unter 30. So beginnt oft die Interaktion zu Beginn eines Spiels auf dem Computer oder dem Handy. Jetzt aber bitte nicht erschrecken: Auch wenn unsere virtuellen Welten durchaus Parallelen zu Games haben, heißt das nicht, dass du dir entsprechende Geräte kaufen und aufstellen musst.

Natürlich ist die Skala nach oben offen und komplexe Funktionen erfordern eben auch ein wenig Lust, Neues zu erlernen. Aber bis zum nächsten Level ist noch Zeit. Eine einfach kleine virtuelle Welt läuft im Browser und kann von überall mit einer stabilen Internetleitung aufgerufen werden. Ob vom heimischen Laptop, dem Tablet oder dem Handy. Dabei macht es keinen Unterschied, ob du mit Maus und Tastatur arbeitest oder den Touchscreen mit den Fingern bedienst – die Interaktion mit unseren Welten ist immer so intuitiv wie möglich – und natürlich liefern wir Hilfestellung für dich und deine Besucher/-innen in Form von z.B. Tutorials.

Und das ist auch schon alles. Kinderleicht, oder? Ein bisschen Klicken, ein bisschen Ziehen und Scrollen und schon bewegt man sich in unseren Welten wie ein Fisch im Wasser (ja, auch Unterwasserwelten können wir darstellen. Aber das nur nebenbei.).

Bei der Konzeption der Welten steht immer die Zugänglichkeit für jeden im Vordergrund. Denn das Erlebnis soll nicht durch komplizierte Bedienung getrübt werden.

Sprich uns einfach an und teste selbst, wie einfach es ist, mit unseren virtuellen Welten zu interagieren.

Interesse an noch mehr Informationen?
Wir versorgen dich gerne mit Tipps und noch mehr Wissenswertem. Fülle einfach das Formular aus und erhalte unser aufschlussreiches Whitepaper per E-Mail.

*Pflichtfelder