Messestand – Erlebniswelt auf Zeit.


Und genau darin liegt der Reiz. In diesem Fall haben wir mal kein Problem mit Vergänglichkeit. Marken und Produkte immer wieder neu zu inszenieren, ist einfach total reizvoll. Insbesondere, wenn Marken- und Unternehmenswerte in den aktuellen Zeitgeist übertragen werden. Auch wenn die digitalen und virtuellen Kanäle zunehmend an Bedeutung gewinnen. Plattformen für face2face-Dialog zu schaffen und Community erlebbar zu machen, hat noch immer einen festen Platz im Kommunikationsmix. Denn Loyalität erzeugt man auch durch menschliche Nähe. Und das ist keine Frage von Größe – die besten Gespräche finden ja auch in den kleinsten Küchen statt.

Und es werde Licht.


Licht ist eines der emotionalsten Themen des Raumdesigns. Mit ihm erzeugt man Stimmungen, setzt Akzente und erfüllt die unterschiedlichsten Bedürfnisse. Für unseren Kunden Müller Licht haben wir auf ca. 135 qm auf der Weltleitmesse für Licht- und Gebäudetechnik eine Kombination aus Wohlfühlatmosphäre und Produktpräsentation geschaffen.

Messen sind schon lange keine reinen Produktshows mehr. Hier werden Beziehungen aufgebaut und intensiviert. Und in welcher Umgebung gelingt das besser als in einer sympathischen Kaffeehaus-Atmo. Aber was final so leicht daherkommt, birgt häufig auch viele Herausforderungen im Detail. Neben der Inszenierung eines POS-Moduls für Händler, das die Welt von Müller Licht aufmerksamkeitsstark für den Endkunden in Szene setzt, mussten wir vor allem eine Lösung entwickeln, um die Leuchten in ein filigranes Vollholz-System einzupassen, das Leitungen verdeckt und damit vollen Fokus auf das Produkt setzt, gleichzeitig aber die Präsentation der vollen Funktionalität sicherstellt.

Unser Dreiklang aus Beratung, Design und Umsetzungserfahrung hat Auftraggeber und Messebesucher gleichermaßen begeistert. Und am Ende waren wir uns alle einig: Wir lieben gutes Licht.